Wochenrückblick #24

Verabschiedet: haben wir uns nach einem halben Jahr, in dem wir in diesem wunderschönen Land reisen konnten, von Neuseeland. Zwar erstmal nur vorrübergehend, weil es Anfang des nächsten Monats nochmal für ein paar Tage zurückgeht, aber trotzdem eben ein kleiner Abschied. Und dann stiegen wir am Sonntagabend in den Flieger nach Brisbane, Australien.

Gesehen: einen winzigen Teil von Australien, aber wir geben unser bestes in vier Wochen so viel wie möglich mitzunehmen. Neue Eindrücke. Etwas Neues lernen. Einfach genießen. An unserem ersten Tag in Brisbane konnten wir gleich einiges erkunden, denn wir entschlossen uns den City Walk zu machen über die Goodwill Bridge, durch die botanischen Gärten mit einer kleinen Pause in der Sonne, zum Eagle Street Pier, durch die Queen Street Mall…

Gekauft: Nach wirklich sehr langer Zeit ging es Mal wieder ein bisschen shoppen, und irgendwie hat es Spaß gemacht einfach durch die Läden zu schlendern, ein paar Sachen anzuprobieren und meinen Kleiderschrank um ein paar Errungenschaften zu erweitern. P1040335P1040330P1040337

Gefahren: sind wir mit dem Bus nach Noosa. Dort schwammen wir beim Sonnenuntergang im Meer, wanderten bei perfektem Wetter durch den Nationalpark und machten eine Kanu Tour entlang der Küste. Kleiner Rat: ihr braucht keine Kanu Tour zu buchen, zumindest bei gutem Wetter reicht es durchaus aus sich am Strand ein Kanu zu mieten (da spart man auf jeden Fall ein bisschen Geld). Wir waren in der Nebensaison die einzigen, die das Angebot gebucht hatten, darum hatten wir einen privaten Tour-Guide der bei dem ruhigsten Wasser überhaupt und ohne ein kleinstes Windchen einfach nur neben uns hergefahren ist, es war trotzdem ganz witzig und so hatten wir wenigstens jemanden, der aufs Kanu aufpasste als wir uns spontan dazu entschlossen in dem klaren Wasser baden zu gehen.

Am Samstag ging es dann auf Empfehlung weiter nach Surfers Paradise, doch leider erwartete uns Regen und ein zugezogener Himmel, aber auch das kommt vor, darum wurde ein bisschen entspannt, gelesen, geschrieben und abends ging es dann feiern. Jedoch könnte ich mir vorstellen, dass, wenn hier im Sommer noch ein wenig mehr los ist, Surfers Paradise echt ziemlich cool sein kann, vor allem wenn man surft (aber daran habe ich auch vor zu arbeiten).

Gegessen: Wassermelone, Avocado, Wrap mit Falafel, Orangen… und generell ein bisschen besser, denn so viele Tage sind es ja nicht mehr bis es wieder nach Hause geht, da kann man es sich schon mal etwas bessergehen lassen. Außerdem haben wir an einem Pub Crawl teilgenommen, denn laut Empfehlungen gehört das zu den Must Dos für diese Region, und hatten zwei lustige Abende. P1040377P1040343P1040368

Gefühlt: (Mal wieder) unendliche Dankbarkeit! Wir konnten mal wieder ein bisschen Großstadt-Feeling erleben, hatten in der letzten Woche ein paar wunderschöne Tage am Strand mit Sonnenschein und türkisen Wasser, und haben hier noch so viel mehr zu erkunden. Ich bin zurzeit einfach nur so glücklich und freue mich so sehr über all die Erfahrungen, die ich dieses Jahr schon gesammelt habe.

Geplant: und ich kann es selber kaum glauben: den nächsten Urlaub! Sommerurlaub in Italien mit meinem Freund. 2017 meint es bis jetzt echt gut mir, und ich kann es immer noch nicht ganz fassen was ich dieses Jahr alles erleben darf.

Gelesen: A New Earth – Eckhard Tolle: Leben findet im hier und jetzt statt. Menschen lassen sich zu viel von ihrem Ego kontrollieren. Einige sehr gute Ansätze und Denkanstöße, kann meiner Meinung nach mit seinem ersten Buch sehr gut mithalten und hat das Potential etwas in der Welt zu verändern. Auch wenn ich manche seiner Aussagen so nicht unterschreiben würde, gefiel es mir im Großen und Ganzen sehr gut. P1040361P1040351P1040357

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.